Im ersten externen Spiel nach dem Lockdown muss sich die U15/2 knapp geschlagen geben

5. Juli 2021 Von Redaktion

Spielbericht: TVV Neu Wulmstorf – VfL Güldenstern Stade 2:1

Die U15/2 hatte am Sonntag auswärts ihr erstes externes Spiel nach dem Lockdown.

Nach den internen Spielen gegen die U16/3 (3:3) , der U14/2 (4:2) sowie der starken Truppe der U14/1 (3:3) sollte heute der erste externe Test bei TVV Neu Wulmstorf folgen.

Etwas beeindruckt von der Größe der Jungs vom TVV agierten die Stader etwas schüchtern in der Offensive. Mit etwas zu viel Respekt konnte sich die Truppe um Oliver Schiebold lediglich 3 Chancen herausspielen. Die Jungs der TVV nutzten ihr Chancen und gingen 2:0 in Führung. Der vermeintliche Anschluss Treffer zählte leider nicht.

In der 2. Hälfte wurden die Stader deutlich giftiger und aggressiver und spielten sich immer wieder schöne Chancen raus. Mustafa konnte dann den Anschlusstreffer zum 1:2 markieren. Auf Grund immer wieder abgepfiffener Angriffe die angeblich abseits waren, wuchs der Frust bei den Stadern. So müsste Mo noch eine Gelbe Karte wegen Meckerns hinnehmen. Zum Ende fehlte etwas das Spielglück und die Stader gingen mit einer Niederlage vom Platz.
Respekt aber auch an einen bärenstarken TVV Keeper, der den Sieg für Neu Wulmstorf überhaupt erst möglich machte.

Im Kader
Kevin, Kalle, Calvin, Ralf, Mo, Dilpreet, Mustafa, Ara, Frederik, Ayden, Junes, David, Mehmet und Lukas

Bericht: O. Schiebold