Schweres Gewitter: Fußball-Partien im Landkreis abgebrochen

11. September 2021 Von Redaktion Fussballabteilung

Wegen des schweren Gewitters mussten am Freitagabend zahlreiche Fußballpartien im Landkreis abgebrochen werden. Spieler und Schiedsrichter brachten sich in Sicherheit. Bis zum Ende konnte in der Kreisliga in Himmelpforten gespielt werden.

In der Bezirksliga Lüneburg 4, Staffel 2, wurde die Begegnung zwischen dem TuS Eiche Bargstedt und dem TSV Wiepenkathen nach 15 Minuten beim Stande von 0:1 abgebrochen. Gewitter und starke Regenschauer veranlassten Schiedsrichter Bilel Bourkhis zu dieser Maßnahme. „Beide Mannschaften waren sich einig, dass ein Weiterspielen nicht viel Sinn gemacht hätte“, so Eiche-Trainer Marcus Böckmann, der sich zeitnah mit dem TSV-Trainerteam Nils Zielesniak und Philipp Mencke auf einen Nachholtermin einigen möchte.

Auch in der Kreisliga und Kreisklasse hat es mehrere Spielabbrüche gegeben. Bei den Alten Herren, die traditionell am Freitagabend spielen, konnte nur eine von fünf Partien bis zum Ende gespielt werden.

Himmelpforten überrascht in der Kreisliga

Gespielt wurde dagegen in Himmelpforten. Vor der Partie war der MTV Überraschungsvierter in der Kreisliga. Nun hat die Elf von Trainer Jan Samland auch das letztjährige Schwergewicht vom VfL Güldenstern Stade II mit 1:0 niedergerungen und bestätigt damit seine gute Form. Allerdings war auch Glück dabei, denn die spielerisch besseren Stader vergaben viele Chancen (Markus Lemmle, Niklas Böttjer, Fabian Heuer, Tim Engelken) leichtfertig, hatten Pech oder scheiterten am 20-jährigen formstarken MTV-Torwart Calvin Plath.

Die MTV-Spieler warfen sich in jeden Zweikampf, agierten mit großem Aufwand und waren vor allem bei Standardsituationen gefährlich. Das Statement des verhinderten Trainers Jan Samland: „Ich bin mächtig stolz auf meine junge Mannschaft und den tollen Start, aber wir dürfen uns nicht darauf ausruhen. Dann kann sich was entwickeln“.

Das Tor des Tages erzielte der 37-jährige Christian Ritter mit seinem schon sechsten Saisontor im vierten Spiel. Auf fupa.net ist zu lesen, dass Ritter in Anlehnung an den Ex-BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang in der Mannschaft „Opameyang“ genannt wird. „Opameyang-Ritter“ befindet sich scheinbar gerade in seinem dritten Stürmerfrühling. Tor: 1:0 (59.) Ritter.

Alle BILDER-HIGHLIGHTS vom Spiel Himmelpforten – Stade ll

 

Die Partien zwischen dem TuS Harsefeld II und dem FC Wischhafen/Dornbusch sowie zwischen dem FC Mulsum/Kutenholz II und dem MTV Hammah II wurde aufgrund des starken Gewitters abgebrochen. (bru/ml/tip)