Altsenioren Ü50: Stade gewinnt erneut

22. September 2021 Von Redaktion Fussballabteilung

Himmelpf./Hamm./Heinb. wartet weiter auf einen Sieg – Agathenburg/Dollern noch ohne Punkt.

In der Altsenioren Kreisliga Ü50 trennt sich schon frühzeitig die Spreu vom Weizen. Während der VfL Güldenstern Stade drei Siege auf dem Konto vorweisen kann, warten die ASSG Himmelpforten/Hammah/Heinbockel und der SV Agathenburg/Dollern auch nach dem dritten Spiel auf einen Dreier.

Die Tabelle ist nach drei Spieltagen sehr ungleichmäßig, was die Anzahl der ausgetragenen Partien angeht. Während ein Teil der Teams bereits drei Begegnungen vorzuweisen haben, stehen die SV Ahlerstedt/Ottendorf und der FC Oste/Oldendorf bei gerade mal einem Spiel. Vorneweg an der Spitze marschiert der VfL Güldenstern Stade, gefolgt vom Buxtehuder SV.

Agathenb./Do 1:3 Stade

Buxtehude 2:1 Mulsum/Kut.

ASSG Him./Ham./Heinb. 0:2 Ahlerstedt/O
Eine lange ausgeglichene Begegnung sahen die zahlreichen Zuschauer in Hammah. Die Gastgeber hielten den Favoriten aus Ahlerstedt kämpferisch gut in Schach, ließen im ersten Durchgang nur wenig zu. Die größte Gelegenheit hatte die ASSG, als Jürgen Klinger völlig frei vor A/O-Torwart Detlef Heins auftauchte und am Tor vorbeischoss. Kurz nach dem Wechsel vergab auch Holger Wichern freistehend das 1:0. Ab Mitte der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste mehr und mehr das Geschehen. Thomas Meibohm schoss sich und Hi./Ha./He.-Torwart Jörg Hartleb langsam warm. In der 52. Minute war es dann soweit. Meibohm traf nach klasse Zuspiel von Thorsten Schroten zum inzwischen verdienten 0:1. Mit einem schönen Flachschuss erhöhte A/0 kurz darauf durch Michael Koch auf 0:2 und die faire Partie war entschieden.

Schiedsrichter: – Zuschauer: 10
Tore: 0:1 Thomas Meibohm (52.), 0:2 Michael Koch (55.).

Mulsum/Kut. 1:1 ASSG Him./Ham./Heinb.
In der vorgezogenen Begegnung des 4. Spieltages begann die ASSG stark, ging nach einem gekonnten Pass von Jörg Koslowski durch Volker Horeis in Führung. Die Gäste versäumten es nachzulegen, hatten bis zur Halbzeit Defensiv alles im Griff. Kurz nach dem Wechsel hatte Dirk Matthiesen allein vor FC-Torwart Uwe Hilpert das 0:2 auf dem Fuß, doch der Angreifer schoss am Tor vorbei. Weitere Möglichkeiten wurden vergeben. Danach gab es einen Riss im Spiel der ASSG. Mulsum/Kutenholz wurde immer stärker und kam durch Christian Bohling zum inzwischen verdienten Ausgleich. Danach vergaben Heinrich Müller und Ronald Kortzack den Siegtreffer der Hausherren. Insgesamt ein gerechtes Remis.

Schiedsrichter: Klaus-Heiner Gerken – Zuschauer: 7
Tore: 0:1 Volker Horeis (4.), 1:1 Christian Bohling (38.).

FC Oste/Oldendorf – VSV Hedendorf/Neukloster 2:2
Schiedsrichter: – Zuschauer:
Tore: Schützen nicht bekannt