Kreisliga Stade: Verdienter Auswärtssieg

24. Oktober 2021 Von Redaktion Fussballabteilung

Die Reserve von VfL Güldenstern Stade erteilte SV Drochtersen/Assel IV eine Lehrstunde und gewann mit 5:0. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur VfL Güldenstern Stade II heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Bei VfL Güldenstern Stade II kam zu Beginn der zweiten Hälfte Daniel Meisner für Leon Rademacker in die Partie. Christoph-Jan Schippert brach für die Gäste den Bann und markierte in der 66. Minute die Führung. Niklas Böttjer erhöhte den Vorsprung der Mannschaft von Jörg-Arne Grantz nach 69 Minuten auf 2:0. Den Vorsprung von VfL Güldenstern Stade II ließ Tim Hinrichs in der 75. Minute anwachsen. Für das 4:0 von VfL Güldenstern Stade II sorgte Saman Adil Bebo, der in Minute 80 zur Stelle war. Hinrichs stellte schließlich in der 86. Minute den 5:0-Sieg für VfL Güldenstern Stade II sicher. Schlussendlich reklamierte VfL Güldenstern Stade II einen Sieg in der Fremde für sich und wies SV Drochtersen/Assel IV in die Schranken.

Da war endlich der Knoten geplatzt. Schippert mit einen sehenswerten Treffer zur 1:0 Führung und dem anschließenden Jubel. “Gönn Dir”, rief Kapitän Leggies – dann zog Schippo aus fast 20 Metern ab. Foto: Struwe

SV Drochtersen/Assel IV fiel auf Platz elf und ist somit auf einem direkten Abstiegsplatz angekommen. Die Hintermannschaft der Heimmannschaft steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 37 Gegentore kassierte das Team von Gunnar Ziche im Laufe der bisherigen Saison. SV Drochtersen/Assel IV musste sich nun schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da SV Drochtersen/Assel IV insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte SV Drochtersen/Assel IV deutlich. Insgesamt nur vier Zähler weist SV Drochtersen/Assel IV in diesem Ranking auf.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut VfL Güldenstern Stade II hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Sechs Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von VfL Güldenstern Stade II. In den letzten fünf Begegnungen holte VfL Güldenstern Stade II insgesamt nur sechs Zähler.

Am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) reist SV Drochtersen/Assel IV zu FSV Bliedersdorf/Nottensdorf, am gleichen Tag begrüßt VfL Güldenstern Stade II den FC Wischhafen/Dornbusch vor heimischem Publikum.

Quelle: Fussball.de

Alle BILDER-HIGHLIGHTS vom Spiel DA lV – Stade ll