Herren Kreisliga: Kreis Stade stellt Spielbetrieb coronabedingt ein – A/O II überwintert auf Platz eins

29. November 2021 Von Redaktion Fussballabteilung

Witterungsbedingt fanden nur drei Spiele in der Fußball-Kreisliga statt. Es waren die letzten Spiele in diesem Jahr, weil das Fußballjahr 2021 nach Entscheidung des Kreisspielausschusses ab dem heutigen 29. November coronabedingt eingestellt wurde.

Nachholspiele werden auf Kreisebene bei Herren und Frauen in diesem Jahr nicht mehr stattfinden. „Eine Neuterminierung wird erst einmal nicht erfolgen, da wir zunächst die Entwicklung der Coronazahlen abwarten werden“, sagte Michael Koch, Vorsitzender des Kreisspielausschusses.

„Güldis“ A-Jugendliche überzeugen

VfL Güldenstern Stade II – FSV Bliedersdorf/Nottensdorf 6:2. Die Stader zeigten nach dem 1:5 in der Vorwoche gegen den Spitzenreiter von der SV A/O II eine gute Reaktion und gewannen souverän. Einige Stammkräfte fehlten beim VfL oder saßen angeschlagen auf der Bank, dafür spielten mit Rune Zersch und Nico Umland zwei A-Jugendliche.

„Die beiden haben es, wie der Rest der Mannschaft, sehr gut gemacht. Das war ein versöhnlicher Jahresabschluss. Jetzt bin ich gespannt, ob es im kommenden Jahr weiter geht oder ob Corona uns einen Strich durch die Rechnung macht. Wenn, dann hätten wir mit der zweiten Mannschaft von A/O einen würdigen Spitzenreiter“, so Grantz. VfL-Kapitän Tim Hinrichs erzielte drei Treffer und schraubte sein Kontingent auf 21 – nur ein Tor weniger als Kreisliga-Top-Torjäger Luka-Leon Papke vom Spitzenreiter A/O II. Tore: 1:0 (11.) T. Hinrichs, 2:0 (40.) T. Hinrichs, 3:0 (55.) T. Hinrichs, 4:0 (58.) Peike, 5:0 (64.) Peike, 6:0 (67.) Heinsohn, 6:1 (70.) J. Ehlers, 6:2 (87.) Grube.

Bilder Highlights Stade ll – FSV Bli/No

14. Sieg im 14. Spiel

SV Drochtersen/Assel IV – MTV Himmelpforten 4:1. D/A-IV-Trainer Gunnar Ziche freute sich über diesen wichtigen Sieg: „Damit überwintern wir knapp über der gefährlichen Abstiegszone. Gegen Himmelpforten waren wir, bis auf die 20 Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit, die bessere Mannschaft.“ Überragend gespielt hat bei uns Cass Tiedemann im Abwehrverbund. Tore: 1:0 (30.) T. Schlegel, 2:0 (32.) T. Schlegel, 3:0 (44.) Michel Junge, 3:1 (65.) Brinkmann, 4:1 (79.) Schnack.

SV Ahlerstedt/Ottendorf II – TuS Harsefeld II 3:0. Für die Gastgeber war dieser Erfolg der 14. Sieg im 14. Spiel – bei 62:11 Toren. „Es war keineswegs so deutlich, wie das Ergebnis vermuten lässt. Nach konzentrierter erster Halbzeit haben wir in Durchgang zwei etwas den Faden verloren. Der TuS war mit viel Druck und Aggressivität drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Mitten in die stärkste Phase des TuS fiel dann das 2:0“, sagte A/O-Trainer Timo Fischer. Das für den 4. Dezember angesetzte Spitzenspiel zwischen A/O II und dem Tabellenzweiten, Deinster SV, wird nun nächstes Jahr ausgetragen. Tore: 1:0 (16.) T. Höft, 2:0 (79.) L. Papke, 3:0 (90.) Böhning. (ml)