HSV UND VFL GÜLDENSTERN STADE STARTEN NACHWUCHSPARTNERSCHAFT

2. Mai 2022 Von Redaktion Fussballabteilung

ENGERE VERZAHNUNG: ZUR SAISON 2022/2023 WIRD DIE NACHWUCHSABTEILUNG DES HSV OFFIZIELLER KOOPERATIONSPARTNER DES VFL GÜLDENSTERN STADE UND INTENSIVIERT DAMIT DIE JUGENDFÖRDERUNG IN DER REGION.

Fortbildungen für Übungsleiter, vielfältige Sichtungsangebote und gemeinsame Trainingseinheiten – der HSV intensiviert sein Engagement in der Jugendarbeit der Region Stade und begrüßt mit dem VfL Güldenstern Stade zur kommenden Spielzeit einen neuen Kooperationspartner an Bord. Nachwuchsdirektor Horst Hrubesch, der Sportliche Leiter des Grundlagen- und Aufbaubereichs Sebastian Schmidt und Maximilian Franke, Leiter des Regionalscouting beim HSV, gaben die Partnerschaft in der vergangenen Woche im Rahmen einer Auftaktveranstaltung beim VfL Güldenstern Stade bekannt und betonten dabei den hohen Stellenwert, den die Zusammenarbeit mit Vereinen aus Hamburg sowie dem norddeutschen Raum für die bestmögliche Ausbildung der Fußballtalente einnimmt.

Für die bestmögliche Ausbildung der Fußballtalente in der Region arbeiten der HSV und der VfL Güldenstern Stade in Zukunft noch enger zusammen.

Gemeinsam mit Torben Milbredt, Abteilungsleiter Fußball beim VfL, Martin Bube, Abteilungsvorstand für den Juniorenbreitenfußball, Ingo Dammann, Trainer im Nachwuchsbereich des VfL, und dem Bürgermeister der Stadt Stade, Sönke Hartlef, skizzierten die HSV-Verantwortlichen die zentralen Inhalte der Kooperation, von der die jungen Spieler des Vereins ebenso profitieren sollen wie die Trainer, die durch Fortbildungen und Hospitationen Weiterbildungsangebote erfahren. “Wir haben in den vergangenen Monaten viele zielführende und vertrauensvolle Gespräche geführt”, sagt Sebastian Schmidt zur beschlossenen Zusammenarbeit. “Der VfL setzt sich bereits auf ganz vielfältige Art für seine Jugendlichen ein. Wir freuen uns, in diesem Bereich nun eng zusammenzuarbeiten und erste Ideen und Projekte gemeinsam zu realisieren.”

Und auch Horst Hrubesch bewertet die Zusammenarbeit als zielführend: “In unserem Verständnis von Jugendförderung ist es entscheidend, dass junge Spieler möglichst lange in ihrem gewohnten sozialen Umfeld bleiben und gleichzeitig die bestmögliche fußballerische Ausbildung erfahren. Ich glaube, diesen Spagat kriegen wir mit der Kooperation hervorragend umgesetzt”, so der Nachwuchsdirektor.

Quelle Text | Fotos: Jörg Struwe

https://www.hsv.de/nachwuchs/hsv-und-gueldenstern-stade-starten-nachwuchspartnerschaft