Die Frauen sind zurück in der Landesliga

16. Mai 2022 Von Redaktion Fussballabteilung

Frauen Bezirksliga Lüneburg West: TSV Apensen I – VfL Güldenstern Stade, 1:3 (0:2)

VfL Güldenstern Stade bestätigte noch einmal die herausragende Saisonleistung und holte sich im letzten Ligaspiel einen 3:1-Sieg.

Anne Vogt brachte den Tabellenführer in der 28. Minute in Front. Nach nur 28 Minuten verließ Hannah-Sophie Oelkers von TSV Apensen I das Feld, Jolina Kushov kam in die Partie. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.) baute Lara Scheider die Führung von VfL Güldenstern Stade aus. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Zum Seitenwechsel ersetzte Nele Nickel von TSV Apensen I ihre Teamkameradin Jenna Kellputt. Scheider überwand die gegnerische Schlussfrau zum 3:0 für VfL Güldenstern Stade (77.). Kurz vor Ultimo war noch Olivia Kushov zur Stelle und zeichnete für das erste Tor von TSV Apensen I verantwortlich (86.). Nihat Sagir beendete das Spiel und damit schlug VfL Güldenstern Stade TSV Apensen I auswärts mit 3:1.

TSV Apensen I bewies in dieser Saison mit dem erreichten zweiten Rang großes Potential. Für den Gang nach oben reichte es jedoch noch nicht. Die defensive Stabilität des Heimteams suchte ligaweit ihresgleichen. Mit elf kassierten Toren fing sich kein Team der Frauen Bezirksliga Lüneburg West weniger Gegentreffer ein als das Team von Trainer Holger Buchholz. Zum Saisonende blickt TSV Apensen I auf ein eindrucksvolles Abschneiden: 17 Siege, vier Unentschieden und lediglich eine Pleite. TSV Apensen I zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte elf Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Nach 22 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für VfL Güldenstern Stade 55 Zähler zu Buche. Offensiv reichte in diesem Fußballjahr niemand den Gästen das Wasser. Auch im letzten Match stellte die Mannschaft von Trainer Eric Weiher Treffsicherheit unter Beweis. In der Summe aller Saisonspiele kommt VfL Güldenstern Stade auf 96 erzielte Tore. VfL Güldenstern Stade erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien 15 Zähler.

Autor/-in: FUSSBALL.DE


Bilder zum finalen Spiel Stade – Apensen

15.05.2022, Frauen, Fussball, Bezirksliga Lüneburg West, Saison 21/22, NFV, TSV Apensen – VfL Güldenstern Stade, Soltacker, Apensen, Ergebnis 1:3, Bezirksmeister, Aufstieg Landesliga Stade. Fotos: Jörg Struwe – picselweb.de

Reaktionen:

Unsere 1. Frauen steigen in die Landesliga auf.

Im Saisonfinale schlagen wir den bisherigen und seit 21 Spielen ungeschlagenen Tabellenführer TSV Apensen mit 3:1. Durch diesen Sieg klettern wir aufgrund des besseren Torverhältnis an die Tabellenspitze und steigen direkt in die Landesliga auf!

Die Frauen haben es tatsächlich geschafft. Im letzten Spiel gegen den bis dahin Tabellenführer TSV Apensen, gewinnen sie mit 3:1 auf fremden Platz und sind Bezirksmeister. Eine beeindruckende Rückserie wird jetzt mit dem Aufstieg in die Landesliga belohnt. Nur ein Sieg zählte, den die Frauen dann auch hochverdient mit nach Hause nehmen und die Meisterschaft feiern können. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH MÄDELS
________
#meister #bezirksliga #frauenfussball #auswärtssieg #stade #apensen #BACKinLANDESLIGA